Bei der Anhörung im saarländischen Landtag am 19.06.13 zum Thema Ablehnung der Kostenübernahme von Insulinpumpen durch die Krankenkassen" konnten hervorragende Ergebnisse zu Gunsten unserer Kinder erzielt werden! Da sind wir mächtig stolz drauf...

 

Nachfolgend findet Ihr unsere Stellungnahme vor bzw. zur Anhörung und die Pressemitteilungen nach der Anhörung. Lesen lohnt sich.

Anhörung im Saarländischen Landtag am 19.06.2013 - Probleme bei Genehmigung von Insulinpumpen

 

Auf Antrag einer Partei hat die Landesregierung im Landtag über die Versorgung der saarländischen Bevölkerung mitInsulinpumpen und über die entsprechende Bewilligungspraxis durch Krankenkassen und Medizinischen Dienst (MDK) berichtet.

Parteiübergreifend wurde die Wichtigkeit der Thematik, insbesondere im Hinblick auf die betroffenen Kinder, gesehen. Daher wird der zuständige Ausschuss für Soziales, Gesundheit, Frauen und Familie im Landtag des Saarlandes am 19.06.2013 eine Anhörung durchführen, um sich bei verschiedenen Experten, Interessengruppen etc. über die Thematik zu informieren.  

Wir haben ebenfalls eine Einladung als "Anzuhörende" erhalten und werden uns entsprechend positionieren.

Hintergrund: saarländische Diabetes-Kids und ihre Eltern haben beim Kostenübernahme-Procedere von Insulinpumpen einen sehr schweren Stand.

Grund: hier tut ein ganz besonders "engagierter" Medizinischer Dienst der Krankenversicherung seinen Dienst. Nach eigenem Bekunden schafft man eine stolze Bewilligungsquote von 33 % und eine Ablehnungsquote von ca.50%!! Was mit den restlichen Prozenten ist? Laut MDK unerledigt, das heisst Kids und Eltern hängen seit 2011 !! in der MDK-Mühle fest.

Zudem erfahren wir im Austausch mit Eltern aus anderen Bundesländern nur Erstaunen darüber, wie oft im Saarland die Kostenübernahme einer Insulinpumpe selbst bei einem Vorschulkind abgelehnt wird.

Nachfolgend könnt Ihr einen interessanten Zeitungsartikel lesen.

Druckversion Druckversion | Sitemap Diese Seite weiterempfehlen Diese Seite weiterempfehlen
© Homepage-Titel, alle eigenen Fotos, Dokumente und Texte